Mannschaft

Morgen startet der Teamwettkampf des Löwen. Kommt vorbei und fiebert mit der deutschen Nationalmannschaft um Peter Joppich.

Seit dabei wie sich Peter Joppich auch den Manschaftstitel sichert, zusammen mit dem Bonner Fechter André Sanita.

Falls ihr nicht vorbei kommen könnt, folgt der Mannschaft im Livestream.

Veröffentlicht unter News

Der Countdown für den „Löwe von Bonn“ 2017 läuft.

Noch 2 Tage dann startet der 45. „Löwe von Bonn“ in der Hardtberg-Halle. Bis dahin ist aber noch so einiges zu tun, bis am Freitag um 9:00 Uhr der Weltcup mit den Ausscheidungsrunden startet.
Aber so ein Weltcup muss organisiert werden. Diese Verantwortung übernehmen dieses Jahr wieder Gudrun Nettersheim, Ute Bonnard und Andreas Müller.

Die gesamte Organisation liegt in den erfahrenen Händen von Gudrun Nettersheim. Sie wird erst dann durchatmen, wenn die erste Runde am Freitag aufgerufen wird und alles rund läuft.

Die Buchung und Bereitstellung der Hardtberg- Halle, der notwendigen Licht – u. Tontechnik, der Video – Arbitage ,die Unterbringung der Offiziellen, der in – und ausländischen Kampfrichter und deren Verpflegung, beschäftigt sie schon seit Monaten.
Sie muss Anträge stellen und mit Sponsoren verhandeln, damit der Löwe von Bonn finanziell abgesichert ist.

Der Teufel liegt oft im Detail. Flaggenlisten sind zu erstellen, Helfer zu organisieren, Material, wie Gewichte, Tableaus, Klebeband sind zu beschaffen. Die Löwen-Trophäe kann nur vergeben werden, wenn sie rechtzeitig in Auftrag gegeben wurde.

Unterstützt wird Frau Nettersheim von Ute Bongard. Sie ist verantwortlich für die gesamte Versorgung der Offiziellen, Teilnehmer, Helfer und Gäste mit Essen und Trinken. Sie managt für drei Tage eine Cafeteria, welche ein Aushängeschild und ein Symbol für die Gastfreundlichkeit des „Löwe von Bonn“ ist. Die Cafeteria ist von morgens 7:00 Uhr bis abends 18:00 Uhr geöffnet.
Frau Bongard organisiert den Einkauf , das Catering und den Helfereinsatz und alles andere, was den Flair der Cafeteria ausmacht.

Andreas Müller ist für die Beschaffung der Bahntechnik, des Hallenauf – Um – und Abbau verantwortlich. Er stellt den Veranstaltungszeitplan auf, welcher minutiös geplant sein muss. Während der drei Tage ist er im TD für den gesamten Ablauf des Turniers zuständig.

All dies wäre aber ohne die vielen fleißigen Helfer und Helferinnen nicht möglich. Deshalb an dieser Stelle ein dickes Dankeschön und das es ein erfolgreiches Wochenende wird.

Auch dieses Jahr berichtet der WDR „Sport im Westen“ über den „Löwe von Bonn“.
Außerdem gibt es dieses Jahr einen „Live-Stream“ ,welcher über die FIE auf Facebook und „YouTube“ ausgestrahlt wird.

Veröffentlicht unter News

Nordrhein-Westfalen -Meisterschaften Florett in Duisburg,4.-5.2.2017

Das Finale der Nordrhein-westfälischen Meisterschaften der Aktiven im Herrenflorett war eine Bonner Vereinsmeisterschaft.
Nordrhein-westfälischer Meister wurde Nils Schramm, den zweiten Platz belegte Paul Tenbergen. Den dritten Platz erkämpfte „Fechtveteran“ Thierry Mittelfarwick
Den Bonner Erfolg rundeten Florenz Pfann als Fünfter und Arne Macheten als Achter ab.

Bei den A-Jugendlichen war Davd Liebscher als Dritter erfolgreichste Bonner.

Justus Otto erkämpfte sich bei seinen ersten Meisterschaften als Dritter einen Podestplatz bei den Schülern Jüngerer Jahrgang.

Mona Stephan wurde Nordrhein-Westfalen -Meisterin, Aktive.
Nach ihrer langen Verletzungspause meldete sich Karoline Schmitz wieder mit Platz 6 zurück.Das sehr gute Bonner Ergebnis rundete Annalena Shigihara mit Platz acht ab.

Henrike Noltenius erreichte einen hervorragenden 6.Platz ,Schüler älterer Jahrgang.

Zusammengefasst waren die Nordrhein-westfälischen Meisterschaften mit zwei Titelgewinnen und drei Podestplätzen für die OFC-Teilnehmer/-Innen ein erfolgreiches Wochenende.Gratulation an alle Teilnehmer/-Innen.