OFC Fechter beste ihrer Altersklasse

Am vergangenen Wochenende fand das Nationale Qualifikationsturnier der Junioren (U20) statt, bei dem unsere A-Jugend (U17) bereits an den Start ging.

Im Männerdegen traten insgesamt 128 Fechter an und trotz seines jungen Alters sicherte sich Fabio Murru den 18. Platz. Damit wurde er 4. bester Kadett unter den Junioren und ist mit großem Abstand der beste Fechter in seiner Altersklasse.
Sein Vereinskollege Julius Bitterling erreichte den 83. Platz.

Unsere Damen waren ebenfalls ausgesprochen erfolgreich. Ella Gödde und Adriana Friedrich traten ebenfalls an und lieferten erneut so hervorragende Leistungen ab, wie wir es von ihnen gewohnt sind.
Ella Gödde wurde 5. und Adriana 6. beste Kadettin unter den Junioren, der Altersunterschied zu ihren Konkurrenten war offensichtlich kein Hindernis für sie.
Ella hat sich durch ihre Top-Leistungen zudem für den ersten Junioren Welt Cup  der Saison in Laupheim qualifiziert. Aktuell ist sie die 12. Auf der Rangliste der nationalen Junioren, obwohl sie eigentlich noch in der A-Jugend ficht.
Sofern sie in Laupheim wieder solche Leistungen erbringt und ihren Rang verteidigen kann, qualifiziert sie sich für den Welt Cup, der in Luxemburg stattfinden wird.

Wir drücken Ella die Daumen und gratulieren all unseren Fechtern zu ihren Leistungen, die fortgeschrittener sind, als die Gleichaltriger. Wir sind stolz auf unsere Fechter und Trainer-weiter so!

European Cadet Circuit in Genf

Adriana Freidrich (l.) und Ella Gödde (r.) in Genf

Um Top-Leistungen zu erzielen, bedarf es Top Bedingungen, doch diese schienen beim Cadet Circuit am 23.09.2017 ganz und gar nicht gegeben.
Auf dem Hinweg hatten unsere Fechter eine Autopanne, aufgrund derer sie den Abschleppdienst in Anspruch nehmen mussten. An eine zeitige Ankunft im Hotel, wie sie ursprünglich geplant war, war nicht mehr zu denken.
Da heißt es Nerven bewahren und sich auf der Fechtbahn trotz allem zu konzentrieren- unseren beiden Degenfechterinnen Adriana Friedrich und Ella Gödde ist das auch gelungen!
Adriana schaffte es unter die Top 10 und wurde 7., Ella erkämpfte sich den 19. Platz. Das sind nicht nur unter Beachtung der widrigen Umstände hervorragende Leistungen.
Offensichtlich haben sie die Nerven und einen kühlen Kopf in einer mehr als anstrengenden und schwierigen Situation behalten!

Die Rückfahrt mit dem Zug musste anschließend vom Trainer Florian Nettersheim noch organisiert werden, mit weniger als 3x Umsteigen ging es jedoch nicht.

Die Erholung haben sich unsere beiden Fechterinnen redlich verdient!

Herzlichen Glückwunsch und unseren Respekt für Ella, Adirana und Florian.